Mark Zuckerberg, der moderne Bond-Bösewicht, kommt jetzt für Ihre Kinder

Wie schreckliche Ideen gehen, ist Instagram für Kinder mit Lunchbox-Lager und Elektrowerkzeugen für Kleinkinder da oben. Im März berichtete Buzzfeed über die Pläne von Facebook, ein Produkt für diejenigen zu entwickeln, die zu jung sind, um sich offiziell bei Instagram anzumelden, da für die Plattform mindestens 13 Benutzer erforderlich sind.

In einem Unternehmenspost wurde „Jugendarbeit als Priorität für Instagram“ zitiert, was selbst aus dem Imperium von Mark Zuckerberg, dessen Lebensaufgabe es zu sein scheint, Bond-Bösewichte kuschelig erscheinen zu lassen, unheimlich klingt. Facebook sagt, es werde dem Unternehmen ermöglichen, sich auf Privatsphäre und Sicherheit für Kinder zu konzentrieren.

Letzte Woche war eine internationale Koalition von Befürwortern der Kindergesundheit, die von der in Boston ansässigen gemeinnützigen Kampagne für eine werbefreie Kindheit zusammengebracht wurde, anderer Meinung und schrieb einen offenen Brief an Zuckerberg, in dem sie das Unternehmen aufforderte, seine Pläne fallen zu lassen. “Während das Sammeln wertvoller Familiendaten und die Pflege einer neuen Generation von Instagram-Nutzern für das Endergebnis von Facebook von Vorteil sein kann, wird dies wahrscheinlich die Nutzung von Instagram durch kleine Kinder erhöhen, die besonders anfällig für die manipulativen und ausbeuterischen Funktionen der Plattform sind”, heißt es weiter.

Herz Emoji, Daumen hoch Emoji. Die ethischen Fragen sind groß und umwerfend. Man kann sich nur fragen, wie gezielte Werbung für Nutzer ohne Einkommen funktionieren würde, obwohl ich sicher bin, dass Nick Clegg zur Hand sein wird, um eine robuste Verteidigung aufzubauen. Es ist etwas leise Verheerendes, Kindern eine Plattform zu geben, die bewusst vom Selbstbewusstsein in seinen vielen heimtückischen Formen lebt. Vielleicht ist es naiv von mir zu erwarten, dass Kinder keine Zeit haben, sich zu fragen: “Aber wie wird es / ich aussehen?”, Aber wir sollten zumindest versuchen, dies so lange wie möglich aufrechtzuerhalten.

Ich bin ein Erwachsener und ich weiß, dass Instagram schlecht für mich ist. Es manipuliert mich dazu, Dinge zu kaufen, die mir egal sind, lässt mich ungünstig mit anderen Menschen vergleichen und verschwendet eine gewaltige Menge Zeit. Trotzdem benutze ich es immer noch täglich. Und meine Beschwerden sind gering; Letzte Woche sagte Instagram, es habe einen “Fehler” in seiner neuen Suchfunktion behoben, der Benutzern mit Essstörungen Suchbegriffe wie “Appetitzügler” und “Fasten” empfahl.

Viele meiner Freunde haben die App gelöscht und überprüfen sie nur auf ihren Desktops, weil sie sich nicht trauen, nicht in die endlose Schriftrolle zu fallen. Vielleicht haben Kinder mehr Selbstbeherrschung, aber wir sollten sie nicht bitten, dies zu zeigen.

Nachdem wir seit dem Wochenende fast stündlich die Suche nach „MasterChef final when on“ aktualisiert hatten, wurde uns am Mittwoch endlich der letzte Kurs der Serie serviert, nachdem die BBC ihn nach dem Tod von Prinz Philip um einige Tage verschoben hatte. Der Gewinner, Tom Rhodes, hatte seine Krone voll verdient, obwohl sein Olivenöl-Eisdessert mit Salz und einem zusätzlichen Spritzer Öl genau die Definition dafür war, das Wort der Richter dafür nehmen zu müssen.

Vor dem Wettbewerb war Rhodes Restaurantmanager in einer Newcastle-Niederlassung von Nando und sagte, dass er sich während seines Urlaubs entschlossen habe, die Chance zu nutzen, sich für MasterChef zu bewerben. Es scheint bemerkenswert, dass er angesichts seines Talents nur ein Hobbykoch war, und es fühlte sich gut an, dass er eine Serie gewann, die während Covid gedreht wurde.

Die üblichen MasterChef-Aufgaben stützen sich stark auf eine funktionierende, florierende Restaurantbranche, was bedeutete, dass sie optimiert und angepasst werden mussten. Es gab kein Kochen für viele Arbeiter in Kantinen oder Kunden in schicken Restaurants und sicherlich keine Reise zu glamourösen Orten, um die lokale Küche zuzubereiten. Die Teilnehmer mussten jedoch immer wieder für Kritiker und Köche kochen, was es meiner Meinung nach zu einer weitaus schwierigeren Herausforderung machte.

Eine Reihe von MasterChef so unterhaltsam in solch unruhigen Zeiten zu machen, war zutiefst beeindruckend. So sehr ich die angepasste Version auch genossen habe, ich hoffe, dass die nächste Serie der Branche zuliebe das Kochen für Börsenspekulanten beinhaltet und dass die Teilnehmer für die Zuschauer aufhören, innerhalb einer Stunde zu versuchen, ein Lammkarree zu kochen.

Normalerweise neigt der Film Baftas dazu, die Oscars abzuwehren, und kann für die üblichen Verdächtigen eine vorhersehbare Gelegenheit auf dem roten Teppich sein, aber wie bei den meisten Gelegenheiten im Jahr 2021 hielt sich die diesjährige Zeremonie nicht ganz an den Plan. Es könnte die vage Atmosphäre der Verschrottung gewesen sein – kann jemand überprüfen, ob der WLAN-Router in Hollywood aus- und wieder eingeschaltet werden muss? – oder es könnte die Tatsache gewesen sein, dass es einige echte Überraschungssieger gab, aber ich fühlte mich den Baftas dieses Jahr gegenüber liebevoller als seit langer Zeit.

Da es größtenteils auf Zoom basiert, mit Ausnahme von persönlichen Moderatoren, einschließlich meines neuen Lieblings-Stand-up-Comedians Hugh Grant, gab es eine leichte Verzögerung zwischen dem Aufrufen des Namens eines Gewinners und dem Hören des Empfängers, was den Schock betonte und war seltsamerweise entzückend. Aber die Rede von Yuh-Jung Youn, die für ihre Rolle in Minari die beste Nebendarstellerin gewann, hat den Abend gestohlen. “Jede Auszeichnung ist bedeutungsvoll, aber diese, besonders um von Briten anerkannt zu werden, die als sehr snobistische Leute bekannt sind – sie erkennen mich als guten Schauspieler an, also bin ich sehr.”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *