Der republikanische Anwalt spielt eine Schlüsselrolle bei der Bekämpfung der Wähler in den USA

Es war ein abruptes Ende von zwei Jahrzehnten als Partner des Rechtsgiganten Foley & Lardner für die einflussreiche und konservative Wahlanwältin Cleta Mitchell.

Tage nachdem Mitchell an Donald Trumps umstrittenem Telefonat mit dem georgischen Außenminister am 2. Januar teilgenommen hatte, bei dem der damalige Präsident ihn unter Druck setzte, mehr Stimmen zu finden, um Joe Bidens Sieg rückgängig zu machen, trat Mitchell mitten in einer internen Überprüfung und einem Aufstieg zurück Kritik.

Aber Mitchell, ein kämpferischer und führender Anwalt im Bestreben der Rechten, unbewiesene Anklagen wegen beträchtlichen Wahlbetrugs im Jahr 2020 zu fördern und künftige Wahlgesetze zu verschärfen, war nicht lange untätig. Sie ist jetzt in einer Reihe von Rollen aufgetaucht, die sie in den Mittelpunkt dessen gestellt haben, was viele als einen wilden republikanischen Vorstoß zur Einschränkung des Stimmrechts ansehen, der jetzt in ganz Amerika gilt.

Im vergangenen Monat wurde Mitchell von den libertären FreedomWorks angezapft, um in sieben Schlüsselstaaten, darunter Georgia, Arizona und Michigan, eine 10-Millionen-Dollar-Kampagne zur Änderung der Wahlgesetze durchzuführen, um potenziellen, aber nicht nachgewiesenen Wahlbetrug einzudämmen, den viele Demokraten und Rechtsexperten als Ziel der Begrenzung der Minderheit ansehen Stimmen.

Laut einem FreedomWorks-Sprecher besteht ein weiterer wichtiger Teil von Mitchells Mission, die seine „Nationale Wahlschutzinitiative“ leitet, darin, sich gegen ein vom Repräsentantenhaus verabschiedetes Gesetz zu wehren, das zum Teil das Stimmrecht auf nationaler Ebene erweitern würde, was seine Sponsoren als notwendig erachten, um den konservativen Angriffen entgegenzuwirken über das Stimmrecht in vielen Staaten.

Georgien hat im vergangenen Monat ein Gesetz verabschiedet, das die Stimmabgabe mit neuen Beschränkungen für Briefwahlzettel und Wähler in stark demokratischen städtischen und vorstädtischen Gebieten verschärft und Klagen von Bürgerrechten und liberalen Gruppen sowie einen scharfen Angriff von Biden auslöst.

Der Präsident von FreedomWorks, Adam Brandon, hat Mitchell als “ausgesprochene Anwältin und Stimme der Vernunft für verbesserte Wahlgesetze, insbesondere während des chaotischen Wahlzyklus 2020” gepriesen und sie als “unseren Führer” bezeichnet und den Vorsitz der Wahlinitiative geführt, zu der auch gehören wird Ausbildung und Einsatz von Aktivisten in den Staaten zur Überwachung der Wahlverfahren.

Ebenso hat das Trump-allied Conservative Partnership Institute im vergangenen Monat Mitchell als „Senior Fellow“ mit einer ähnlichen Mission rekrutiert. Mitchell sagte der AP, sie arbeite daran, konservative Ansichten zur Abstimmung zu „koordinieren“, um die Opposition gegen das im Senat anhängige Stimmrechtsgesetz zu stärken.

Mitchells FreedomWorks- und CPI-Projekte kommen sogar, als ein georgischer Staatsanwalt in Fulton County untersucht, ob Trump und andere gegen Gesetze verstoßen haben, indem sie den georgischen Außenminister Brad Raffensperger unter Druck gesetzt haben, genügend Stimmen zu finden, um Bidens Sieg zu blockieren. Bei diesem Anruf behauptete Mitchell, sie habe Beweise für Wahlbetrug, aber Beamte von Raffenspergers Büro waren anderer Meinung und bemängelten ihre Daten.

Donald Trump hört zu, während Cleta Mitchell am 18. August 2020 im Weißen Haus spricht. Foto: Anna Moneymaker / EPA Gerry Hebert, der über zwei Jahrzehnte als leitender Anwalt in der Stimmrechtsabteilung des Justizministeriums tätig war, sagte in einem Interview, dass Trumps Handlungen und Worte “Wahlstörungen [und] sowohl gegen das Landesrecht als auch gegen das Bundesgesetz verstießen und zur Rechenschaft gezogen werden sollten”. .

Mitchell “warf sich Berichten zufolge mehrmals während des Anrufs ein, in dem sie versuchte, Trumps Betrugsvorwürfe zu unterstützen”, sagte er. “Ihre Rolle in diesem Aufruf könnte durchaus Teil der Untersuchung sein”, so die georgische Staatsanwaltschaft. Hebert fügte hinzu, dass die Staatsanwaltschaft, zu der Mitchell gehört, „dafür verantwortlich ist, festzustellen, ob sie einen Verstoß gegen die gesetzlichen Ethikregeln in diesem Staat begangen hat.

Mitchell, der telefonisch erreicht wurde, lehnte es ab, sich zu ihrer Arbeit für die beiden konservativen Outfits oder zur Untersuchung von Trumps Anruf in Georgia zu äußern und zu prüfen, ob sie einer genauen Prüfung ausgesetzt sein könnte.

In der Vergangenheit hat die 70-jährige Mitchell für viele wichtige Akteure auf der rechten Seite juristische Arbeit geleistet, einschließlich der National Rifle Association, in der sie zuvor im Vorstand war. Mitchell, eine ehemalige Demokratin und Mitglied der Legislative von Oklahoma, wechselte in den 1990er Jahren die Parteien und zog nach DC, wo sie viele GOP-Kandidaten, Wahlkampfausschüsse und gemeinnützige Organisationen rechtlich beriet.

Die neuen Rollen von Mitchell bei FreedomWorks und CPI unterstreichen das Ziel der Rechten, künftige Wahlergebnisse mit mehr Wahlbeschränkungen zu beeinflussen. Der konservative Blitz zur Verschärfung der Wahlgesetze, bei dem auch Heritage Action for America eine Schlüsselrolle spielt, wird durch zig Millionen Dollar angeheizt, zusammen mit den Vorwürfen, dass Trump sowie Mitchell und konservative Verbündete sich über unbewiesenen, weit verbreiteten Wahlbetrug in der EU verbreitet haben letzte Wahlen.

In Radiointerviews nach den Wahlen hat Mitchell ihre rhetorische Anschuldigung, Raffensperger sei ein “pathologischer Lügner” und habe einige GOP-Führer in Georgia als “moralisch bankrott” angegriffen, eskaliert, so die Überwachungsgruppe Documented.

In einem anderen Radiosegment sagte Mitchell Im September letzten Jahres teilte sie Trump und seinem Stabschef Mark Meadows mit, dass “massive Anstrengungen unternommen wurden, um die Wahlen zu stehlen”.

In jüngerer Zeit teilte Mitchell der AP mit, dass sie und Trump „ziemlich häufig“ Kontakt hatten, sich jedoch weigerten, Einzelheiten anzugeben.

In der Zwischenzeit beteiligen sich andere rechtsgerichtete Gruppen, mit denen Mitchell gute Beziehungen unterhält, an Kampagnen, die sich mit denen von FreedomWorks und CPI zu überschneiden scheinen, um das Stimmrecht einzuschränken.

Zum Beispiel sagte Mitchell gegenüber der AP: “Ich arbeite seit mehreren Jahren mit staatlichen Gesetzgebern zusammen, um sie dazu zu bringen, auf das zu achten, was ich den politischen Prozess nenne.”

Natürlich war Mitchell vor der Wahl als externer Anwalt tätig und half bei der Koordinierung einer wichtigen Wahlrechtsinitiative für den American Legislative Exchange Council (Alec), eine einflussreiche Gruppe konservativer Gesetzgeber, die Musterrechnungen für Staaten fördert. Berichten zufolge hat Alec in diesem Jahr zunehmend aktiv daran gearbeitet, seine Ideen zur Änderung der Wahlgesetze voranzutreiben.

Mitchell ist in konservativen Großgeldkreisen als gut verbunden bekannt und Mitglied des Vorstands der Lynde & Harry Bradley Foundation, einem Top-Spender vieler rechter Gruppen, darunter Alec, dem sie 2020 750.000 US-Dollar spendete.

Darüber hinaus hat Mitchell an den Sitzungen des berühmt-geheimen Council for National Policy teilgenommen, einer einflussreichen rechten Gruppe, die sich aus Top-Spendern, evangelischen Führern und prominenten Konservativen wie FreedomWorks ‘Brandon zusammensetzt.

Bei einem nationalen CNP-Treffen Mitte November diskutierten Mitchell, Christian Adams, der Präsident der Public Interest Legal Foundation (Pilf), und andere Anwälte über „Wahlergebnisse und Rechtsstreitigkeiten: Was jetzt?“.

Mitchell, der auch den Vorsitz von Pilf innehat, der 2020 300.000 US-Dollar von der Bradley-Stiftung erhielt, hat angegeben, dass er in den Rechtsstreitigkeiten um das neue Gesetz von Georgia aktiv werden könnte.

Natürlich äußern einige Konservative Zweifel an Mitchells juristischem Scharfsinn. Ein ehemaliger hochrangiger NRA-Beamter, der weiß, dass Mitchell ihre Ansichten zum Ausdruck gebracht hat, befindet sich am Rande des Randes.

Und ein prominenter GOP-Anwalt für Stimmrechte sagte, Mitchell “sagt Kunden, was sie hören wollen, unabhängig von Gesetz oder Realität”. Der Anwalt sagte voraus, dass Mitchell in der Untersuchung des Staatsanwalts in Georgia “eine Prüfung erhalten wird, aber wahrscheinlich nicht angeklagt wird”.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *